Denim. So heißt der Baumwollstoff, aus dem Jeans hergestellt werden. Jeans. Kein anderes Kleidungsstück interpretiert Zeitlosigkeit besser. Ebenso ein Synonym für Coolness. Jeans sind nicht wegzudenken aus der Welt der Kleidung. Kein absoluter Klassiker. Der Klassiker schlechthin.

Hinter dieser Hose steckt eine enorme Vielfalt. Geprägt vom Aussehen. Dieses wiederum definiert von Schnitt, Farbe, Art der Waschung, Designelementen wie Löcher, Nähte oder Hosentaschen am Arsch. Ebenso können Qualität und Preis eine Rolle bei der persönlichen Auswahl spielen.

Meine Selektion ist schlicht. Ohne viel Schnickschnack. Eine Mischung aus slim und tapered. Am Abschluss eher eng, nach oben zu weiter. Mehrere Farben des gleichen Modells beehren meinen Kleiderschrank. Auch deswegen, um meine heißgeliebten Turnschuhe in Szene zu setzen.

Ein zu enger oder enger Schnitt über das komplette Bein erinnert mich zu sehr an Leggings. Bootcut geht meiner Meinung nach gar nicht und nicht nur deswegen nicht, weil die Hose das Schuhwerk komplett auffrisst. Aber Geschmäcker sind verschieden. Hoch lebe die Jeans!