Heute ein weiteres Modell meiner nicht mehr ganz so bescheidenen Turnschuhkollektion. Vermeintlich habt ihr schon die Schnauze voll von meinem pausenlosen Einser-Jordan-Gequatsche, aber ich kenne kein Erbarmen. Und unter uns gesprochen: Nur die Harten kommen in den Garten.

Also, ein weiterer Einser, diesmal der Shadow. Zu Deutsch: Schatten. Wie üblich kommt die Namensgebung von der Farbgebung. Grau und schwarz, ziemlich dunkel. Schatten sind bekanntlich dunkel. Und unscheinbar. Somit perfekt kombinierbar zu nahezu jedem Outfit. Modische Wunderwaffe.

Womöglich der Grund, dass dieser Einser die meisten Kilometer auf der Sohle hat. In keinem anderen verbrachte ich mehr Stunden. Heißt aber auch, dass sie den meisten Fußschweiß aufgesaugt haben. Dementsprechend hinuntergekommen ihr Zustand. Optisch und geruchstechnisch.

Zum Glück wurde er heuer in einer Neuauflage releast und zum doppelten Glück konnte ich ein neues Paar in meiner Größe ergattern. Die nächsten Jahre sind somit gesichert. Diesmal online und direkt beim Hersteller, damals in einem Basketballschuhgeschäft in der Neubagasse. 2013 war das.