Posts from the klänge Category

Los Angeles am 26. März 1995. Als Rap noch richtig roher und ehrlicher Gangsta Rap war. Als deren Akteure noch in Lowrider durch ihre Hood cruisten. Einer von ihnen schloss an diesem Tag für immer seine Augen: Eazy-E. Geboren als Eric Lynn Wright. Knapp 31 Jahre davor. In Compton.

Eazy-E gehörte zu den Pionieren des Gangsta Rap. Wird sogar als dessen Pate verehrt. Leider trat er viel zu früh ab. AIDS war der Grund. Über den Infektionshergang wird noch heute gestritten. Sogar unter seinen sieben Kindern. Die er von sechs Frauen hatte.

Als Schüler dealte Eazy. Erzählte er. Mit der Kohle gründete er Ruthless Records. NWA entsprang daraus. Seine Kombo. Danach zerstritten, großes Dissen und Versöhnung am Sterbebett. Heute dreht er sich im Grab um. Beim Anblick dieser sich Rapper nennenden und Lambo fahrenden Nuschler.





Kleiner Exkurs bevor es zum Outfit geht: Die Abkürzung NCAA steht für National Collegiate Athletic Association. Das ist der Verband der Sportprogramme der meisten Colleges und Universitäten aus den USA und Kanada.

Mit meiner Nummer eins in Sachen College Sports, oder grenzen wir es auf College Basketball und Football ein, hab ich euch schon mehrmals vertraut gemacht. Mit der University of North Carolina. Beim Basketball tatsächlich Nummer eins, im Football weit weg davon.

Zum universitätsblauen Vintage Jersey trage ich ein längst vergessen geglaubtes Lieblingsstück. Meine Varsity Jacke. Die perfekte Jacke zum Thema College Sport. Vor einigen Wochen im Schrank bei meinen Eltern wieder entdeckt, wärmt mich ihr Filz nun bestens in der vorwinterlichen Kälte.

Längst vergessen geglaubt auch das Schuhwerk, der Converse Pro Leather. Nicht aber von mir. Von der Masse da draußen. Und vielen Hypekids der heutigen Zeit nicht einmal ein Begriff. Eine preisgünstige Rarität als Musterbeispiel für Coolness ohne Swag.

Ein DJ Live Set in einer Kathedrale? Ein DJ Live Set am Rollfeld eines Flughafens? Ein DJ Live Set in den luftigen Höhen des Eiffelturms? Oder ein DJ Live Set direkt unter einer Rakete? Ich phantasiere keineswegs. Alles bereits geschehen. Cercle sei Dank.

Cercle? Ein französischer Musik Channel, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, aufstrebende und noch eher unbekannte Musiker, Events und besondere Locations zu fördern. Dies findet in der Regel im Rahmen eines Live DJ Sets vor überschaubarem oder keinem Publikum statt.

Und die ausgewählten Schauplätze haben es in sich. Extravagant und zum Großteil etwas noch nie Dagewesenes. Die Genres: Sämtliche Arten von House, Nu-Disco, Funk, Hip-Hop und Techno. Cercle filmt und strahlt die Sets auf ihren Plattformen im Netz aus. Ich bin begeistert.




Den heutigen Beitrag widme ich einem Künstler aus der Szene der Electronic Dance Music, der jeden von euch ein Begriff sein sollte. Auch wenn euch dieses Genre noch so fremd erscheint. Womöglich polarisiert kein anderer DJ und Producer mehr als dieser Mann. Tatsache ist aber, er zählt zu den ganz Großen im Business.

David Guetta. In wenigen Wochen feiert der stets lächelnde Franzose sein 50-jähriges Bestandsjubiläum auf unserer Erde und zeigt sich keineswegs müde. Denn heuer veröffentlichte der zweifache Grammy-Gewinner bereits Studioalbum Nummer sieben.

Offiziell als Fan outete ich mich nachdem ich David zum ersten Mal live auf der Bühne im Rahmen des Ultra Music Festivals erlebte. Die positivste Überraschung überhaupt. Denn auch ich ließ mich zunächst von seinen Gegnern beeinflussen. Diese verzeihen ihm die Vorreiterrolle in der Kommerzialisierung der elektronischen Musik bis heute nicht.



She’s another pretty face
in a magazine.
The girl is real,
she’s every schoolboy’s dream.
She fills my fantasies,
my eyes and my ears.
But every time I try to touch her
she disappears.
She’s untouchable.
Untouchable delight.
She’s untouchable.
The girl is outta sight.
In my mind I’m always with her.
Moans and sighs.
I touch her full red lips.
Her silken thighs.
We meet in the city,
she begs, „please take me home“.
But when I wake up in a cold sweat,
I’m all alone.
She’s untouchable.
Untouchable delight.
She’s untouchable.
She’s untouchable.
Untouchable delight.
She’s untouchable…