Posts tagged Jogginghosen

Im letzten Beitrag schnitt ich die guten alten Neunziger an. Im heutigen Beitrag flieg ich sie an. Und ihr begleitet mich bei meinem Flug zurück in die Vergangenheit. In meine Vergangenheit. Anlass für diesen nostalgischen Anfall war der Erwerb eines neuen Kleidungsstückes.

Ich legte mir einen Trainingsanzug zu. Von Roca Wear. Eine Brand, die im eben besagten Jahrzehnt zum Leben erweckt wurde. Von keinem geringeren als Jay Z. Die Teile boomten. Und ich mittendrin. Meine Roca Wear Klamotten holte ich mir per Bus aus der Hauptstadt.

Mittlerweile meine Heimatstadt. An der Vorliebe zu Roca Wear hat sich hingegen nichts geändert. Daher der Trainingsanzug. White Sox Kappe und rotweiße Dunks komplettieren das Outfit. Dinge, die ich damals trug. Heute noch zieren sie mein Schlafzimmer. Nie werde ich mich davon trennen.

(pics: flightclub.com, kickz.com)

Sport spielt seit ich denken kann eine wesentliche Rolle in meinem Leben. Früher bestimmte er sogar mein Leben. Heute haben sich meine Aktivitäten auf ein Level eingefunden, das immer noch überdurchschnittliches Training vorweist, dieses aber gänzlich dem Zwecke meiner Gesundheit und meinem Wohlbefinden gewidmet ist.

Und dass ich gerne Sport betreibe, sieht man mir auch an. Styletechnisch. Und vorweggenommen kann ich nur wiederholen: Nein, ich spiele nicht Basketball. Hab’s auch nie getan. Gut, dass keiner hier meine Körperlänge sehen kann. Andernfalls würdet ihr mir das nicht abnehmen. Aber zurück zum Style. Ich liebe Trainingsklamotten. Auch und speziell im Nicht-Training.

Hier ein typisches Alltagsoutfit aus meiner Freizeit: Schwarze Trainingshose. Am liebsten würde ich sie auch im Büro tragen. Violette Kapuzenweste meiner Lakers. Und Converse Weapon im Lakers Colorway bzw. schwarzweiße Einser Jordans. Aber im echten Leben bitte nie gemeinsam. Konnte mich hier nur nicht entscheiden. Verschiedene Schuhe auf den Füßen sind ein Verbrechen.

(pics: amazon.de, flightclub.com, kickz.com, sport-kuhn.de)

Heute ist Samstag. Wochenende. Wenig bis nichts tun. Den Großteil der freien Zeit am Sofa abhängen. Abschalten können. Für den totalen Wohlfühlfaktor fehlt hier nur noch ein wichtiges Element: Die passende Kleidung. Und da wären wir auch schon beim Thema. Der heutige Samstagsbeitrag steht ganz im Zeichen meiner heißgeliebten Jogginghose.

Den Sager eines grauzotteligen, sonnenbrillentragenden Modezaren lasse ich hier mal ungesagt und dahingestellt. Denn auch der liebe Karl hat es Jahre nach diesem berühmten Zitat eingesehen und die schlabbernden Baumwollteile mit in eine seiner Kollektionen aufgenommen. Somit lieben wir sie wohl alle. Bekennend oder insgeheim.

Klarerweise zähle ich mich zur erstgenannten Spezies. Tagtäglich freue ich mich auf das Gefühl, nach der Arbeit endlich in das bequemste Kleidungsstück der Welt schlüpfen zu können. Mittlerweile hat die Jogginghose einen derartigen Popularitätsgrad erreicht, dass ihr ein eigener Tag gewidmet wurde. Für mich aber nebensächlich, ich zelebriere sie ohnehin täglich.

Usain Bolt. Verdammt cooler Typ und einer der größten Athleten ever. Ein Riesenidol von mir. Möglicherweise steht er im 100- und 200-Meter-Sprint vor seinen dritten Olympia Goldmedaillen in Folge. Jedenfalls ließ er nach überstandenen Verletzungstief am Freitag beim Diamond-League-Meeting in London gewaltig für Rio aufhorchen. Go for it!

Vertrauen darf er dabei auf seinen Langzeitausrüster PUMA. PUMA und Usain Bolt, eine bis dato never ending Erfolgsstory. Als Huldigung gibt es von der Wildkatze aus Herzogenaurach eine brandneue und ebenso heiße Bolt Kollektion mit coolen Teilen für Freizeit und Training.

Die Reihe besteht aus T-Shirts, Hoodies, Kapuzenjacken, Jogginghosen, Shorts, Rucksack und Kappe. Die Prints zeigen Usains typische Siegerpose, Porträts, die Initialen, seinen Namen oder diverse Wettkampfszenen. Und falls es auch wirkliche Sprinter unter euch geben sollte, dann können die sich auch mit dem passenden Spikeschuhwerk für die Laufbahn rüsten. Nachfolgend ne kleine Selektion, Rest bei PUMA. Very nice!

(pics: puma.com)

(pics: puma.com)

Eine Liebe, die nie zu Ende geht: Nike und ich. Warum es mir die Marke mit dem Swoosh so angetan hat? Ich weiß es nicht. Nehme es aber gerne so hin. Und da eine Beziehung Pflege benötigt, glühte meine Kreditkarte letztens gewaltig. Nike freut sich. Ich mich aber auch.

Getreu einem meiner Lieblingszitate, nämlich „If the shoes fit, buy it in every color“, habe ich meinen heiligen Bestand an Einser Jordans um ein weiteres Paar erhöht. Beim Nachwuchs handelt es sich um keinen Geringen als den Chicago OG in seiner vollendeten, rotweißschwarzen Farbkombo.

Eine Körperregion weiter oben freuen sich meine Beine über eine sportlich lockere Fleece Tech Pant. Tapered Schnitt, Camo Style. Was gibt es Besseres? Und über die Vorteile einer Jogginghose brauchen wir sowieso nicht diskutieren.

On top ehre ich mit Odell Beckham Jr. einen der coolsten Typen, den die NFL derzeit zu bieten hat. Ganz klassisch im blauen Giants Jersey. Und weil es grad so schön kalt da draußen wird, musste endlich auch die Nike Destroyer Jacket ran.

 (pics: blacksportsonline.com, endclothing.com, nflshop.com, sprhuman.com)

(pics: blacksportsonline.com, endclothing.com, nflshop.com, sprhuman.com)